Mobilisierung. Alle hin da!

25.​10. So­li­da­ri­täts­de­mo für „Lam­pe­du­sa in Ham­burg“ – Come on St. Pauli!

Liebe Sankt Pau­lia­ner*innen,

nach dem Spiel gegen Sand­hau­sen am 25. Ok­to­ber wol­len wir uns tref­fen, um zu zei­gen, dass St. Pauli hin­ter den Ge­flüch­te­ten der Grup­pe „Lam­pe­du­sa in Ham­burg“ steht. Um 20.​30 Uhr ver­sam­meln wir uns daher auf dem Ha­rald-​Sten­der-​Platz vor der Süd­kur­ve, um von dort ge­mein­sam zur St.-​Pau­li-​Kir­che zu zie­hen.

Viele Fans des FC St. Pauli und Men­schen aus dem Vier­tel haben sich in den letz­ten Mo­na­ten aktiv mit den rund 300 Ge­flüch­te­ten der Grup­pe „Lam­pe­du­sa in Ham­burg“ so­li­da­ri­siert. Mit un­zäh­li­gen Ak­tio­nen kämpf­ten und kämp­fen Leute aus ganz Ham­burg für eine men­schen­wür­di­ge Per­spek­ti­ve. Doch der Ham­bur­ger Senat igno­rier­te die Ge­flüch­te­ten und die brei­te So­li­da­ri­täts­be­we­gung!

Doch nun re­agiert der Senat – und geht zu einem of­fe­nen An­griff über!

Er drang­sa­liert die Ge­flüch­te­ten seit Tagen mit einer ras­sis­ti­schen Hetz­jagd, um ihre Ab­schie­bung in die Wege zu lei­ten. Of­fen­bar hat die re­gie­ren­de SPD um Olaf Scholz Schiss be­kom­men, weil große Teile der Be­völ­ke­rung nicht weg­schau­en, son­dern den Be­trof­fe­nen den Rü­cken stär­ken. Des­we­gen setzt der Senat jetzt auf Law & Order und Ab­schie­bung unter dem Ban­ner der Rechts­staat­lich­keit und dem zy­ni­schen Vor­wand, Hilfe zu ge­wäh­ren.

Ge­mein­sam Flag­ge zei­gen gegen die ras­sis­ti­sche Hetze!

Wir wer­den das nicht ak­zep­tie­ren und un­se­rer­seits den Druck er­hö­hen. Zei­gen wir dem men­schen­ver­ach­ten­den Senat, dass wir mehr sind! Des­we­gen wol­len wir nach dem Spiel mit vie­len auf die Stra­ße gehen. Wir wer­den uns dabei nicht pro­vo­zie­ren las­sen, damit die Si­cher­heit der Ge­flüch­te­ten auf der De­mons­tra­ti­on nicht ge­fähr­det wird.

Am Sams­tag (26. Ok­to­ber) ver­an­stal­ten zudem meh­re­re Grup­pen aus dem Um­feld des FC St. Pauli den „In­ter­na­tio­nal Re­fu­gee Sum­mit“, an dem neben „Lam­pe­du­sa in Ham­burg“ auch Grup­pen aus Eng­land und Schott­land teil­neh­men. Treff­punk­te: 11 Uhr St. Pau­li-​Kir­che, 12 Uhr Fan­räu­me im Mil­l­ern­tor­sta­di­on.

Wir rufen eben­falls zur Teil­nah­me an der bun­des­wei­ten Demo von „Lam­pe­du­sa in Ham­burg“ am 2. No­vem­ber (14 Uhr / Haupt­bahn­hof) auf!

Kein Mensch ist il­le­gal!

******SO­LI­DA­RI­TÄTS­DE­MO VON FAN­SZE­NE UND STADT­TEIL­IN­ITIA­TI­VEN******
******LAM­PE­DU­SA IN HAM­BURG – „WE ARE HERE TO STAY!“******

Frei­tag, 25. Ok­to­ber 2013 20.​30 Uhr / Ha­rald-​Sten­der-​Platz vor der Süd­kur­ve (Bu­da­pes­ter Str.)

VerbreitenUndGernhaben:
  • Facebook
  • Twitter
  • email
  • RSS

1 Antwort auf „Mobilisierung. Alle hin da!“


  1. 1 Keeeeeviiiiin oder die effektive Wandlung | Blutgrätsche Deluxe Pingback am 22. Oktober 2013 um 7:10 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.